Logo EPiD Startseite » Aktuelles » CFT 2014

CFT 2014

Inhalt
Zum Anfang
Freitag und Samstag
Sonntag

Bericht vom CFT 2014 im Sauerland

Die letzten Tage und Wochen des Wartens auf den CFT waren endlich überstanden und vom 18.-22.6.2014 war es endlich wieder so weit, wir - der EPID-Projektposaunenchor – waren zum diesjährigen CFT eingeladen, dieses Mal von Beate Ullrich, Posaunistin aus dem Sauerland. Wohnzimmer
Untergebracht waren wir in einem urigen, gemütlichen Haus mit Selbstversorgung in Sundern-Stockum (Sauerland).

Am 18.6. trafen alle nach und nach am Nachmittag ein, dieses Mal waren 11 Bläserinnen und Bläser aus Baden-Württemberg, Hessen, Nordrheinwestfalen und Berlin dabei.
Für mich (Patrick Heinemann) war es auch eine Rückkehr in den sauerländischen Teil meiner Heimat, denn mütterlicherseits stamme ich aus dem Sauerland. So war es für mich schon eine Aufgabe, nicht wie gewohnt auf dem Bahnhof in Bielefeld umzusteigen, um in den lippischen Teil meiner Heimat zu fahren, sondern weiter über Dortmund bis nach Arnsberg.
Nach ersten Gesprächen und einem herzhaften Abendessen (Frankfurter Bock- und Rindswurst mit hausgemachtem Kartoffelsalat) ging es abends gleich mit einer ersten Probe los, um die Stücke, vor allem für den abschließenden Bläsergottesdienst, zunächst einmal kennen zu lernen. Wie üblich fanden wir schnell wieder klanglich und menschlich homogen zusammen.
Nach der Probe wurde noch lange bei „ruhig-fließenden Halben“ gemütlich geklönt und gefachsimpelt.

St. Pankratius, StockumAm 19.6. ging es gleich nach einem ausgiebigen Frühstück wieder mit einer Probe weiter, um die musikalische Arbeit an den ausgewählten Stücken zu vertiefen.
Nach einem leckeren Nudelauflauf ging es dann zur kath. St. Pankratius-Kirche, in der wir eine Führung erhielten. Natürlich durften wir auch einige Choräle in der Kirche blasen und konnten die gute Akustik genießen.
Anschließend machten wir einen Spaziergang zur kleinen Kapelle auf dem Rehberg, wo wir auch einige Choräle spielten und die herrliche Aussicht genossen. 

Rehberg-Kapelle
Nach dem Abendbrot wurde noch einmal geprobt und anschließend saßen wir wieder noch lange in gemütlicher Runde zusammen. Da sich die meisten ja schon lange Jahre kennen, gibt es natürlich immer viel zu erzählen, nicht nur musikalisches.



 
LOSUNG DES TAGES
Freitag, 28. April 2017
 
Gelobt sei Gott, der seinen Engel gesandt und seine Knechte errettet hat, die ihm vertraut haben.
 
Und siehe, der Engel des Herrn kam herein und Licht leuchtete auf in dem Raum; und er stieß Petrus in die Seite und weckte ihn und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von seinen Händen.

News

  •  
  • 09. Dezember 2016
    Posaunenchor im Kulturerbe Deutschlands! mehr
  •  
  • 21. September 2016
    "Posaunenchor Deutschland" - Begegnungstagung 2016 mehr

Nächste Veranstaltung

  •  
  • 28. Mai 2017
    5oo-Jahre Reformation - Festgottesdienst mehr