Logo EPiD Startseite » Geistliches » Andachten

Andachten

Adnacht10.jpgUnsere Andachten – von Autoren aus der Posaunenchorwelt und als handliches Andachtsbuch erhältlich – sind geeignet für die geistliche Einstimmung in die Posaunenchorprobe, für das persönliche Nachdenken oder die Vorbereitung von Gottesdiensten.

Die Vielfalt ist dabei die große Stärke dieser Andachten.

Wir wünschen anregende Lektüre!

Seite 1 von 391
 
 

Quasimodogeniti | 23. April

stillen

Stella schaut zu, wie ihre kleine Schwester an der Brust der Mutter trinkt. „Jetzt ist sie still“, stellt sie sachlich fest. „Genau“, antwortet die Mutter. „Sina kann nicht sagen, dass sie Durst hat. Darum schreit sie, bis sie gestillt wird.“ Stella denkt nach. Dann fragt sie: „Kann Jesus auch stillen?“ Die Mutter wundert sich: „Wie kommst du denn darauf?“

„Im Kinderkreis hat Frau Sinnig heute eine Ostergeschichte von zwei traurigen Männern erzählt, denen Jesus begegnete. Sie erkannten ihn erst beim Abendessen. Dann war er weg. Aber sie waren nicht mehr traurig, weil sie wussten: Er ist bei uns, auch wenn wir ihn nicht sehen.“

„Und stillen?“ fragt die Mutter nach.

„Wir haben ein Lied gesungen, das wir aus dem Kindergottesdienst kennen - ‘Allein Gott in der Höh sei Ehr’. Da ist auch von Jesus die Rede.“ Die Mutter hat die Stelle im Gesangbuch gefunden und liest: „,du Stiller unseres Haders’; das bedeutet, Jesus kann von Angst, Not, Streit befreien.“

„Oder er tröstet uns, wenn wir traurig sind wie die beiden Männer“, ergänzt Stella. „Ich kann auch stillen, nicht wie du, aber wie Jesus. Wenn Sina weint, gebe ich ihr den Schnuller oder streichele sie.“

Wir beten:

Guter Gott, wir danken dir, dass du in Jesus Christus den Grund für eine bleibende Hoffnung gelegt hast. Seine österliche Gegenwart tröstet uns im Leiden, stärkt uns in Schwachheit, stillt unsere Sehnsucht nach gelingendem Leben. Gib, dass wir auch erkennen, wo wir gefordert sind, andere zu trösten und zu stärken. Amen.

Eberhard Erdmann

EG 179,1-3 Allein Gott in der Höh sei Ehr

 
Seite 1 von 391
LOSUNG DES TAGES
Freitag, 28. April 2017
 
Gelobt sei Gott, der seinen Engel gesandt und seine Knechte errettet hat, die ihm vertraut haben.
 
Und siehe, der Engel des Herrn kam herein und Licht leuchtete auf in dem Raum; und er stieß Petrus in die Seite und weckte ihn und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von seinen Händen.

News

  •  
  • 09. Dezember 2016
    Posaunenchor im Kulturerbe Deutschlands! mehr
  •  
  • 21. September 2016
    "Posaunenchor Deutschland" - Begegnungstagung 2016 mehr

Nächste Veranstaltung

  •  
  • 28. Mai 2017
    5oo-Jahre Reformation - Festgottesdienst mehr